The party is on the Westcoast!

27April2014

Es geht loooooos!

Aaah, endlich endlich endlich! Wir verlassen Perth!
Am 04.04. morgens um 9 sind wir losgefahren. In einem achtsitzigen MItsubishi Van gings zu 7. los, Endziel Darwin.

1. Stopp sind die Pinnacles, im Nambung National Park. Eine Limestone Ansammlung. Und dann haben wir auf einer "Rest Area" gepennt. Das war ne breite Parkbucht! 3 im Van und 2 jeweils in einem Zelt. War auf jeden Fall ne lustige erste Nacht, uns haben auch zwei Dingos besucht.

   

Am nächsten Tag waren wir nur Einkaufen (für eine Woche vorrätig...) und in Geraldton schwimmen. Am 3.Tag: Kalbarri Nationalpark

     

Shell Beach, ein Strand einfach nur aus Muscheln! Danach gings nach Monkey Mia, Delphine und Schildkröten! Wild, einfach so im Meer! Es war der Hammer.

 

 

Dann haben wir ne Kanu und Schnorcheltour gemacht, und eine Whaleharktour! Diese Viecher sind der Wahnsinn, 9m lang und wir warn keine 3 von ihnen entfernt.

Im Drift Loop an der Coral Bay konnte man sich mit Schnorchel ins Wasser legen und der Strom hat einen dann ca. 400m weit am Strand entlang getrieben und man hat alle möglichen Fische und Rochen und Oktupusse gesehn. Super schön!

Cable Beach in Broome! <3 Einer der schönsten Städte hier, wunderschön grün, und am abend konnte man Kamelreiten am Strand machen.

 

 

Kurz vor Wolf Creek haben wir beschlossen, doch nicht hinzufahren, weil unser Wagen es wahrscheinlich nicht packen würde. Auf dem Rückweg dann das erste Buschfeuer, das ich hier gesehn habe.

 

 

 

 

 

 

 

Da sind wir extra nicht Gravel Road gefahren, und trotzdem stirbt unser Van Charly! Die nettesten Menschen der Welt haben wir dafür getroffen: John und Ann. Sie haben uns 160km abgeschleppt und auf ihrer Mangofarm wohnen lassen! In Kununurra. Dort sind sie mit uns Wasserski gefahren, Helikopter geflogen (!!!) und auf der Lake Argyle gefahren. Wunderwunderwunderbare Menschen. Der Car Break Down war eins der besten Sachen, die uns passieren konnten!

 

 

 

 

 

 

 

 

            

 

Knurrende Kängurus

06März2014

Nachdem wir jetzt zwei Monate nur arbeiten, Tag und Nacht quasi, hatten wir ein bisschen die Schnauze voll und starteten am Wochenende einen Mini Roadtrip runter in den Süden Westaustraliens, nach Margret River.

Der ganze Spaß ging früh um 6 los, superdawupa. Eine Freundin, die wir hier kennengelernt haben, hat sich ein Auto gekauft - er heißt Valentin - und zu dritt sind wir zu unsrem ersten Stopp gefahren, Bunbury. Dort soll es einen "Delfinstrand" geben, an dem Delfine zu sehen. Recht selbsterklärend. Allerdings wurde wir erstmal mega enttäuscht, weil die ganze Attraktion darin bestand, 10 Dollar zu bezahlen für einen Strand, an den man 5m weiter auch kostenlos kann, um sich dann von freiwilligen Helfern erklären zu lassen, dass die Delfine nur manchmal kommen und es keine Garantie gibt. Na toll, dass soll mal jemand vorher sagen! Dann chillten wir eben ein bisschen am Strand rum, bis es uns zu heiß wurde, sind immer noch um die 34 Grad am Mittags, obwohls schon auf den Herbst zu geht.
In Busselton haben wir uns dann den Busselton Jetty angeschaut, einer der längsten Stege in Holzbauweise. Der war echt ziemlich lang. Allerdings 2,50 $ Eintritt, und da wir schon sinnloser Weise 10$ an dem Tag ausgegeben hatten, haben wir das Geld lieber in ein Eis inverstiert und den Steg von Strand aus angeschaut.
Auf dem letzten Stückchen nach Margret River sind wir dann direkt an der Küste entlang gefahren und hatten einen richtig genialen Ausblick! Wow. Wenn man da die Straßen Richtung Meer fährt und hinter dem Hügel plötzlich das Meer kommt, - wir waren echt sprachlos. Wunderschöne Strände. Die Strände im Süden von Western Australia sollen auch die besten Surferstrände sein. Wir haben Wellen gesehn, die 5 Meter hoch waren, und mindest 50m lang waren! Hammer.

Das Campingplatz suchen war auch wieder ein Abenteuer für sich - es schien nämlich alles voll zu sein. Als es dann gegen halb 6 war, sind wir zu einem etwas unterhalb Margret River gefahren. Der lag in einem Nationalpark und hatte eine ziemlich lange Auffahrt, bei der wir 3 Schilder mit "Camping Site FULL" ignoriert haben und dann an der Rezeption standen und sie tatsächlich noch ein Plätzchen für uns hatten. Dreistigkeit siegt.
Wir also erstmal Zelt aufgebaut (ohne Isomatte, das war eine harte Nacht), Auto ausgepackt usw. als plötzlich drei Kangurus angehoppelt kamen! Echte, wilde Kängurus! Und die hüpfen total lustig. Die sind dann also über diesen Camping Platz gesprungen. Fanden aber nur wir spektakulät, die andern Camper waren daran wohl gewöhnt.
Abends wollten wir dann unbedingt noch zum Strand, picknicken. MIt Essen und Trinken sind wir dann also losgezogen - ohne Taschenlampen und ohne Handys (diese Smartphoneakkus halten ja alle nur einen Tag, also standen wir alle ohne da) - zu den Klippen die zum Strand führen. Eigentlich wollten wir auch oben bleiben, vorallem wegen dem Warnschild "Lives have been lost here", aber es waren sooo krass viele Mücken, das ging gar nicht klar. Also sind wir diese Küstenklippen runtergeklettert, das hat bestimmt 20 min gedauert und wir sind auch mehr gerutscht also gelaufen, die war ganz schön steil. Als wir am Strand waren, wars dann also schon dunkel aber wir haben nen richtig schönen Sonnenuntergang gesehn, wir waren komplett alleine und dann! Dann kamen die Sterne zum Vorschein. Bei Merlins Barte! Sowas habt ihr noch nicht gesehen. Der ganze Himmel, tausendmillionentrillionen Sterne, mindestens. Das sah so atemberaubend aus! Wir standen alle mit offenem Mund da und starrten nach oben. Aber weil der Tag lang war, und die Mücken uns wieder eingeholten hatten, wollten wir uns auf dem Heimweg machen. Klippe hoch war keine Option mehr, zu steil und zu dunkel. Also außenrum, wir wussten, dass man zum Strand auch mit dem Auto kam, also musste es auch einen Weg geben. Der war natürlich nur geringfügig länger. Denkste. Ohne Licht, nur mit dem Blitz meiner Kamera, sind wir dann also Richtung Camping Platz gestiefelt. Bei jedem Rascheln sind wir im Dreieck gesprungen. Irgendwann haben wir angefangen, uns ganz laut Witze zu erzählen, das hat geholfen. Kurz vorm Ziel sind wir einmal falsch abgebogen und plötzlich knurrt es dirket vor mir aus der Dunkelheit! Ich blitze hin und da steht tatsächlich ein knurrendes Känguru! Also umgedreht und dezent weggerannt. Das war ne Nacht. Aber beim Einschlafen konnte man immer noch die Sterne sehen :)

Am nächsten Tag wieder los um am Strand zu frühstücken, dazu sind wir aber schon wieder ein Stückchen hoch, nach Gracetown. Und dann sind wir zu einem Leuchturm an einer Küstenspitze gefahren, nur mal so zu gucken. Wir laufen da also entlang, sehen grade ein Schild "Whale watching - October/November". Sind schon enttäuscht, und dann sehen wir sie! Delfine! Direkt vor der Küste! Wir waren sehr weit oben, also waren sie trotzdem recht klein, aber das war echt so krass! Sind immer raus und reingesprungen. Leider wie gesagt wirklich klein, deswegen konnte man keine BIlder machen. Aber das war schon echt cool :)
Auf dem Heimweg noch bei einer Schokoladenfabrik und einem Weingut angehalten - kostenlose Proben abgestaubt und ein paar Weintrauben schnaboliert.
Am besten am Ausflug waren echt die Strände - so schön. Ich wünschte, ich hätte meine gute Kamera dabei (ja, Papa, deine ist auch ok. Zumindest shatterproof, hab sie bei unsrer Nachtwanderung vor Schreck mal weggeworfen). Und abends um 11 hieß es für mich dann wieder Arbeiten, yeey.
Und jetzt dürft ihr euch die Bilder anschaun und euch freuen :)

Silent Disco

01Feb2014

Das Fringe World Festival ist in Perth! Kostenlos. Was ja als armer Backpacker schonmal immer der größte Pluspunkt ist. Und dann ist es auch noch so geil! Wir waren in der Silent Disco, gibt noch viele andre Stände, aber das ist eindeutig das coolste! Alle Leute sind auf einer Bühne, es gibt zwei DJs und alle tanzen. Aber man hört keine Musik! Jeder bekommt ein Paar Kopfhörer, aus dem die Musik kommt, und dann kann man noch zwischen den unterschiedlichen DJs wechseln, je nach dem leuchtet dann eine andere Farbe. Manchmal lief auf einem Kanal ein Abgeh-Lied und dann hat mach richtig gesehn, wie alle nacheinander die Farbe gewechselt haben und mitgegrölt haben :D  Das heißt es hört auch nicht jeder das Gleiche. Richtig richtig witzig! Das hat so Spaß gemacht.

http://www.youtube.com/watch?v=G_Unzp-Q3h8&feature=youtu.be

Abschied - und jetzt?

16Jan2014

Mitte, Ende Januar sind leider viele unsrer Freunde weitergezogen, meistens Richtung Ostküste. Das gehört hier leider dazu, dass man neue Freunde, die man hier kennen lernt so schnell wieder verliert, aber es gibt zumindest Pläne, dass man sich an der Ostküste wiedertrifft. Zwei der letzten Abende für viele :/

Und wie siehts jetzt bei uns aus? Tja. Da wir beide unser erspartes eigentlich nicht aufbrauchen wollten, haben wir beschlossen, jetzt noch ne Weile hier zu bleiben. Noch so 2-3 Monate (in Wochen klingt das übrigens immer viel weniger, 8 Wochen, das ja nix!) und dann gehts hoffentlich auch für uns endlich weiter! Das Kündigen der Jobs wird auch nochmal ein Heidenspaß. Beim Interview: 'Ja na klaar bleibe ich 6 Monate! Was denn sonst, ich mein, jaa, ich will über die Hälfte meines Aufenthalts hier in einer Stadt bleiben.' Aber sonst kriegt man den Job halt auch nicht! Und es ist dann jetzt unwahrscheinlich, dass ich hier nochmal im Hilton arbeiten werde.
So, und das ist auch der Grund, warum wir nicht wirklich was neues Erleben. Wir gehen oft weg, wir sind super viel am Strand und sonst hängen wir viel in der Stadt rum, aber es ist hier jetzt schon alles Alltag geworden. Wir haben immer noch ne Menge Spaß, aber es passiert nicht jeden Tag was super ausergewöhnlich und interessantes. Ich hoffe ihr verzeiht mir meine Abwesenheit hier!

Unser momentane Plan (ändert sich stündlich) sieht so aus, dass wir dann erstmal nen Roadtrip mit nochn paar andern die Westküste Richtung Exmouth hoch machen. Von da aus steuern wir dann entweder Neuseeland an, so für 1,2 Wochen man Urlaub vom Urlaub, muss ja auch mal sein, oder dann direkt die Ostküste, Melbourne.

High Society und so!

12Jan2014

Laura und ich haben jetzt endlich einen Job hier gefunden, der unserem Niveau entspricht.
Laura arbeitet seit 2 Wochen im Duxton Hotel, eines der größten hier, 5 Sterne und super nobel. Sie kellnert dort. Dann hat sie noch einen Zweitjob im Hotel neben an, Northbridge Hotel mit 4 Sternen, da sie bei beiden immer etwa 3-4 Schichte die Woche hat.
http://www.perth.duxtonhotels.com/
Und ich habe im Hilton Hotel in Perth im Room Service angefangen :D Mega chillig, ich hab Wifi, und das allerbeste, ich kann an alle Kühlshränke ran... da ich Nachts ganz alleine in meinem Departement bin, ist das schon ziemlich optimal.
http://www3.hilton.com/en/hotels/western-australia/parmelia-hilton-perth-hotel-PERHITW/index.html
Dafür muss ich jetzt noch ein polizeiliches Führungszeugnis aus Deutschland beantragen. Kann sich nur um Jahre handeln, bis das durch ist.
Wir kommen uns beide kaum fehl am Platz vor... Aber der Stundenlohn ist echt top, 22 Dollar plus Extras in Nacht- und Wochenendschichten. Davon dann nochmal 30% Steuern abziehen, aber sollte trotzdem was zusamme kommen :)
Eigentlich haben wir beide richtig richtig Bock endlich weiter zu reisen... Perth haben wir jetzt doch zu genüge gesehn. Aber jetzt heißt es wohl erstmal arbeiten und sparen. Vll schaffen wirs uns mal zwischendurch einen Wochenendtrip die Westküste hoch zu gönnen. Und das Surfen soll auch endlich in Angriff genommen werden!
Januar soll übrigens der heißeste Monat in Perth sein. Kann ich bis jetzt bestätigen. 40 Grad ist schon fast normal geworden :D

Back in da hood

04Jan2014

 

Jetzt wohnen wir wieder im Hostel. Patricks Haus war echt ne super Sache, vorallem weil wir nichts gezahlt haben. 30 Dollar die Nacht zahlt man in unserem Hostel, da kommt im Monat schon gut was zusammen. Aber dafür hat man hier auch noch die Leute im Preis inbegriffen :)

        
Unser Zimmer, strahlend, da neu gestrichen, Room 2 <3


Das ist das inklusive "Frühstück". I am not amused. Und die allgemeine Küche.


Chill Lounge, unser Wohnzimmer sozusagen.

Der Eingangsbereich und der Außenbereich der Light Site :) Es gibt im Hostel nämlich die Dark Site und die Light Site. Ist eigentlich selbsterklärend... (Auf der Dark Site wurde gestern einer vom Hostel verbannt, weil er Alkohol auf dem Zimmer getrunken hat, was hier verboten ist.)

Jup, und hier wohnen wir jetzt wieder :)

SiLVESTER 2013/2014 !!!

31Dez2013

SILVESTER! Der Jahreswechsel, und das 7 Stunden zu früh! :D

Das war richtig hammer. Wir haben mit gut 50 anderen zusammen ein Partyboot gemietet, das von 10 pm bis 2 am auf dem Swan River getuckert ist, der mitten durch Perth fließt. Der Spaß hat jeden 60 Dollar gekostet, aber das wars definitv wert. Das Feuerwerk war direkt vor uns im Wasser, auf einer Platform! Das witzige ist, Silvester wird hier gar nicht so groß gefeiert. Es gab 3 große Feuerwerke in Perth, eines davon war unseres. Die heben sich hier ihr ganzes Geld für den Australia Day auf... da solls wesentlich mehr krachen.

Tut mir Leid, für die schlechte Qualität am Anfang des Videos, das war alles mit dem Handy gefilmt, weil ich meine Kamera nicht gefunden habe.. das liegt nicht an der Ordnung im Zimmer!

       

http://www.youtube.com/watch?v=3mcBjZc_DyM&feature=youtu.be

Christmas einen Tag zu früh

24Dez2013

Weihnachten!
Die Aussies feiern das ja eigentlich erst am 25., aber wir wollten unsrer deutschen Tradition ein bisschen treu bleiben, und haben schon am 24. abends die Geschenke ausgepackt.
Tagsüber waren wir erstmal am Strand, das ist hier recht beliebt als Beschäftigung, hab ich mir sagen lassen. Abends waren wir dann in einer Open Air Kirche, ist bei 30 Grad auch ganz angenehm. Und abends haben wir dann unsere Geschenke ausgepackt :) Und mega geil gekocht! Klöße selber gemacht. Das ist gar kein Spaß. Aber geschmeckt hats fantastisch. Das Backen dagegen sollten wir lieber lassen...
LONGBOARD! Jetzt wird die Insel endlich auch auf Rollen unsicher gemacht.
       

Random :)

21Dez2013

Es gibt hier Kakadus! Einfach so fliegen die rum! Bzw. eigentlich sieht man die immer sitzend und irgendwas fressen. Aber ich nehme an, sie können auch fliegen.

SCHOKOFROSHKARTEN! Ich hab Schockofroschkarten gefunden! Mein Geld wird nicht lange reichen, 4 Dollar pro Karte... Man kann die schließlich sammeln!

Und da Weihnachten näher rückt, hier unsrer Weihnachtsvorbereitungen :) Auch wenn bei 30 Grad wirklich keine Weihnachtsstimmung aufkommt... Wir haben auch endlich unseren Weihnachtsbaum aufgestellt! Nur 15 Dollar, und man hatte noch Spaß beim Zusammenbauen (er ist aus Plastik).

Meine neuer Freund, Merlin (wie Merlin der Zauberer!). Auf den passe ich zur Zeit auf und kriege dafür Geld. "Aber ich habe bitte gesagt!" Tja, alles gibts deswegen halt trotzdem nicht.

 

Wenn wir mal nichts zu tun habe, so jeden 2. Tag mal

10Dez2013

Wenn wir dann mal nichts zu tun haben, in unsrem busy Leben, chillen wir hier son bisschen... Scarborough Beach :)

          

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.